In mir

Mir ist kalt und Du deckst mich zu.
Doch das bringt nichts,
denn gegen innere Kälte hilft keine Decke.

Ich schreie und Du beruhigst mich.
Doch das bringt nichts,
denn gegen Schreie von innen kannst du nichts machen.

Ich weine und Du reichst mir ein Taschentuch.
Doch das bringt nichts,
denn innere Tränen kannst Du nicht stillen.

Ich lache und Du denkst, dass es mir gut geht,
denn die innere Kälte,
die inneren Schreie
und die inneren Tränen kannst Du nicht sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: