Bedenkliche Entwicklung

Es wird ruhig um uns, wortlos. Vielleicht werden wir in der kommenden Zeit weniger schreiben können, ich weiß nicht genau. So richtig weiß hier keiner was los ist und wir haben Zeitlücken, schwarze Löcher, unfüllbar mit eigenen Möglichkeiten. Zu abgetrennt, zu fremd, bedenklich. Wir machen uns Sorgen. Nicht um uns (vielleicht auch ein bisschen), viel mehr um nahe stehende, um unsere Familie (womit wir nicht die Herkunftsfamilie meinen). Wir schlagen uns mit Symptomen rum, mit denen wir in der Form lang nichts mehr zu tun hatten. Ist es ein Essprogramm was uns nicht essen lässt? Ist es eine Essstörung die uns nach Jahren wieder einholt? Wobei, wir fühlen uns nicht essgestört. Zumindest nicht so, dass es uns tatsächlich beeinflusst, gestörte Gedanken ja, gestörtes Verhältnis zum Körper und falsche Wahrnehmung auch (zumindest, wenn man den Worten von Freunden glauben schenken möchte) aber ich glaube nicht, dass es das ist was uns gerade steuert. Komplett ausschließen kann ich es aber auch nicht. Angefangen hat das ganze irgendwann Ende letzten Jahres mit Essprogrammen, inzwischen sind wir so verunsichert, dass wir es nicht mehr unterscheiden können. Vielleicht haben aber auch die Unbekannten die hier derzeit gehäuft rumschwirren irgendein noch unbekanntes Problem mit dem Essen. Gesund ist das längst nicht mehr, auch wenn es gewichtsmäßig noch kein Problem darstellt, dazu möchte ich es aber auch ungern kommen lassen. Bin vom Thema abgekommen. Eigentlich hatte ich nicht vor übers Essen zu schreiben. Als sich eine unserer Innenkinds eben mit der Freundin unterhielt, sprach die Freundin ihre Bedenken bezüglich der derzeit anwesenden Personen an und bei dem was sie sagte gehen hier sämtliche Alarmglocken an. Ihre Frage war: “ Sag mal L. du weißt ja meist recht viel. Weißt du wer die Person bei euch ist, die in der letzten Zeit soviel da ist, die eurer Mutter so ähnlich ist, so extrem cholerisch, laut und aggressiv? Kennst du sie?“ L. war genauso überrascht wie wir anderen auch! Jemand der so ist wie unsere Mutter???!!! Das geht gar nicht! Also wurde sie erstmal ausgefragt. Wie hat sie sich verhalten? Was meinst du, wenn du sagst wie unsere Mutter? Und ich sitz nur hier und könnte heulen! Ich ertrag echt viel aber das ist mir zuviel!!! Scheiß Kontrolllosigkeit! Scheiß Zeitlücken! Scheiß Hilflosigkeit! Scheiße alles! Es wurden keine gesetzlichen Grenzen überschritten, unsere eigenen jedoch! Das ist nicht in Ordnung. Die Vermutung der Freundin ist, das besagte Innenpersonen helfen wollen, weil wir einfach durch sind. Ich bin die letzte die nicht froh wäre gerade, wenn andere hier unterstützen. Das ist aber keine Unterstützung, das macht es nur schlimmer!

Advertisements

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. icantcome
    Jan 30, 2013 @ 22:35:48

    Ich wünsche Dir und Euch, dass es wieder besser wird.

    Antwort

  2. icantcome
    Jan 30, 2013 @ 23:59:08

    Der Smiley sieht total blöd aus. Dabei wollte ich Dir virtuell zulächeln.

    Antwort

  3. Seelenlabyrinth
    Jan 31, 2013 @ 07:29:41

    Mag Dir sagen, dass ich Euch gelesen hab, mir aber die Worte fehlen.

    Antwort

  4. C. Rosenblatt
    Jan 31, 2013 @ 20:44:52

    Hallo ihr
    schlimme Erkenntnis,hm?
    Aber nicht vergessen, dass diese Innens auch ihren Sinn haben 😉

    „Sie“ ist nicht da um euch zu schaden (zumindest nicht nach ihrer Logik) 😉
    Vielleicht mal rantasten…?

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: