Kampfgeist gekündigt?

Jeglicher Halt schwindet dahin. Wir fühlen uns absolut unfähig auch nur einen weiteren Tag hier in diesem Leben zu verweilen.

Wirklich was schreiben können wir auch nicht.

Derzeit kommt einfach zu viel von allen Seiten. Zuviel Druck, zuviel Bedrohung, zuviel Erpressung, zuviel rigag und rigag-betreffendes Zeugs.
Zuviel Angst, zuviel Scham, zuviel Selbstzweifel, zuviel Selbsthass, zuviel Schwäche.

Manchmal frag ich mich wo der Kampfgeist ist, der uns bis hierher gebracht hat, der uns all die Dinge in unserem Leben hat überstehen lassen.
Hat er gerade Dauerurlaub oder wurde ihm gekündigt? Der Sache sollte mal jemand nachgehen. Mal sehen ob sich jemand freiwillig für diesen Job meldet.

Advertisements

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. seelenlabyrinth
    Mrz 09, 2013 @ 09:48:58

    Man versucht Euch mürbe zu machen. Lasst das nicht zu. Ich glaube nicht, dass sich irgendwer hier vorstellen kann, was dies bedeutet.

    Wollte Euch zumindestens da lassen, dass ich Euch gelesen habe und an Euch denke. Ich wünsche Euch Kraft und Menschen an Eurer Seite, damit Ihr den Druck stand halten könnt.

    Traurige Grüsse…

    Antwort

  2. jerryfaber
    Mrz 09, 2013 @ 10:37:43

    Die Krux in der Traumaarbeit ist die Tatsache, dass es Menschen sind, die gleichzeitig Verursacher und „Heiler“ der Traumata sind.

    Antwort

    • Mosaiksteinchen
      Mrz 10, 2013 @ 21:31:31

      Auch wenn wir immer weiter versuchen zu verstehen, was du damit nun gemeint haben könntest bzw. was du sagen wolltest, wir kommen nicht drauf.
      Würdest du uns das nochmal erklären oder in andere Worte packen?

      Antwort

      • jerryfaber
        Mrz 11, 2013 @ 22:12:13

        Ich meine damit, dass Menschen die Traumata verursachen, also Täter sind und dass es auch Menschen sind, die bei der “ Heilung “ von Traumata von Nöten sind. Z. B. Therapeuten, Freunde, Familie. Oder anders ausgedrückt, Menschen(Täter) zerstören das Vertrauen der Betroffenen in sich selbst und in Menschen überhaupt. Vertrauen, welches unabdingbar für Beziehungen ist. Hoffe mich verständlicher ausgedrückt zu haben.

      • Mosaiksteinchen
        Mrz 11, 2013 @ 23:37:58

        Danke für die zusätzliche Erklärung. Dann wurde es doch richtig verstanden und nur der Zusammenhang nicht erkannt.

  3. diepaulines
    Mrz 09, 2013 @ 11:53:49

    ich/wir haben euch auch gelesen…. wir hoffen, eure hoffnung auf bessere zeiten und rückkehr des kampfgeistes hält euch…

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: