Gefangen im Delirium

Seit zwei oder drei Tagen, genau lässt sich das nicht rekonstruieren, sind wir versunken. Irgendwo zwischen den Welten hängend, im schwarzen Strudel der Endlosigkeit. Ohne etwas spürbares, greifbares schweben im luftleeren, leblosen, klebrigen schwarz des Nichts.

Wenige klare Momente bilden die Lichtblicke des Tages, doch selbst in diesen, ist der Sog zurück ins schwarze Nichts spürbar stark und begrenzt sie auf wenige Minuten.

Ein Gespräch zu führen ist mit uns nahezu unmöglich. Je nach dem, welchem Zustand anwesende Körperperson gerade ausgesetzt ist, unterscheidet es sich zwischen wahrnehmen das mit einem gesprochen wird aber nichts verstehen, gar nicht realisieren oder hören das mit einem gesprochen wird, versinken in komatösen Wachzuständen, verstehen aber keine Worte für eine Antwort aneinanderreihen können und während des Versuchs vergessen worüber gesprochen wurde oder gar nicht ansprechbar sein. Manchmal auch Antworten auf etwas was gar nicht gefragt wurde, völlig am Thema vorbei und mit etwas Glück noch merken das man nichts sinnvolles gesagt oder getan hat.

Dieser Beitrag ist über Stunden entstanden mit wenig Minuten tatsächlichem daran schreiben, weil das schwarze Nichts uns komplett einsaugt und nur wenige Momente mit klaren Gedanken überhaupt die Möglichkeit geben zu schreiben.

Wir sind kaum in der Lage zu stehen, geschweige denn ein paar Schritte zu gehen und wenn wir es dann doch mal geschafft haben, fallen wir bei der ersten sich bietenden Gelegenheit um, liegen reglos da und hängen im klebrig, schwarzen Nichts.

Advertisements

4 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. mariesofie
    Jul 26, 2013 @ 07:36:30

    Erinnerst du dich an die Sache mit dem Licht? Fass eine Hand, die dich hineinbringt. ich umarme dich und sende Kraft. Kathrin

    Antwort

  2. seelensupergrau
    Jul 26, 2013 @ 11:15:59

    Ich wünsche viel Kraft den Weg zurück ins Leben zu finden und drücke die Daumen ♥

    Antwort

  3. Trackback: nicht endende Kämpfe | Parallelwelten der Mosaiksteinchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: