Wir sinds, die Mosaiksteinchen

Wir sind die Mosaiksteinchen. Wir sind viele. Viele Personen in einem Körper. Eine multiple Persönlichkeit, ein Mensch mit dissoziativer Identitätsstörung.

Wir sind ein chaotischer Haufen, mit vielen verschiedenen Interessen. Aber alle haben wir ein Ziel. Wir möchten Leben. Frei und unabhängig. Wir möchten endlich lernen in unserem Leben freie Entscheidungen treffen zu können.
Wer mehr über uns wissen möchte darf gerne verfolgen wovon wir im laufe der Zeit schreiben werden.

7 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Corinna
    Jan 08, 2013 @ 18:23:22

    Ich habe – wie vermutlich die meisten Menschen – auch verschiedene „Seiten“ in mir, die ich je nach Stimmung oder Umgebung etc. hervorkehren kann. Aber ein Leben mit einer Krankheit, wie Du es beschreibst, stelle ich mir so unglaublich kompliziert vor. Warum z.B. schreibst Du „wir“, wenn doch alle zusammen „Du“ sind und Du „ich“ schreiben könntest – also quasi „Mosaik“ statt „Mosaiksteinchen“?

    Antwort

    • Mosaiksteinchen
      Jan 08, 2013 @ 22:46:33

      erstmal Danke für deine Kommentare. Ich werd mich an einer Antwort auf deine Fragen bemühen, bin mir aber nicht sicher ob ich es direkt nachvollziehbar erklärt bekomme. Sollten also neue Fragen auftauchen oder alte unbeantwortet bleiben, frag bitte einfach nochmal nach.
      Verschiedene Seiten an sich hat jeder, dass ist auch gut und wichtig um sich im Leben auf die unterschiedlichen Anforderungen usw. einstellen zu können.
      Bei der Bezeichnung Krankheit, dreht sich mir immer leicht der Magen um, denn ich/wir sehe/n die dissoziative Identitätsstörung nicht unbedingt als Krankheit an, es würde aber zu weit gehen um das mal eben genauer zu benennen und zu differenzieren. Wir sind alle aus einem „Ich“ entstanden. Aus dem was bei der Geburt mal ein „Ich“ war. Dieses „Ich“ hat sich in viele unterschiedliche, eigenständige „Ichs“ aufgeteilt. Eine Reaktion der Psyche auf die Gewalt, die wir seit frühester Kindheit erlebt haben. Eine Reaktion, die uns unser Leben bis zum heutigen Tag gesichert hat. Für uns, die wir alle aus dem „Ich“ von irgendwann entstanden sind, die einzige Möglichkeit das Leben, was wir haben, zu überleben. Dieses „Ich“ gibt es so nicht mehr, daraus sind etliche „Ichs“ entstanden.
      Schreibe ich, als das ich, das ich geworden bin einen Beitrag über etwas was mich als „Ich“ betrifft oder beschäftigt, spreche und schreibe ich von mir als „Ich“. Schreiben mehrere von uns oder einer schreibt Dinge die mehrere von uns betreffen oder Dinge die andere hier genauso sehen, dann schreiben wir von „Wir“, denn dann sprechen wir von uns und nicht nur von einem Einzelnen.
      Alle zusammen sind wir nicht „Ich“, alle zusammen sind wir „Wir“
      Hier haben wir auch etwas dazu geschrieben was es heißt Multipel zu sein.

      Antwort

  2. frauhilde
    Jan 21, 2013 @ 22:57:54

    Im Zusammenhang mit dem Blogeintrag von heute (20.1.2013) und dem, was du hier geschrieben hast, habe ich zwei Fragen:
    So wie heute, als A. den Körper übernommen hat und gefahren ist, ist dann der in dem Moment stärkste oder „passendste“ Teil der dominierende? Also, wenn viele Angst davor haben, zu fahren, oder sich dabei unwohl fühlen, übernimmt dann automatisch der Teil, der am wenigsten Angst hat?
    Und noch eine Frage zur Therapie: Wird dort versucht, dass die einzelnen Teile ein harmonisches „Wir“ ergeben oder wird versucht, sie wieder zu einem „Ich“, das sie ja früher gewesen sind, „zusammenzufügen“ (mir fällt kein besseres Wort ein)? Das war mir beim Lesen nicht ganz klar.

    Antwort

    • Mosaiksteinchen
      Jan 22, 2013 @ 08:26:28

      Hallo Frau Hilde,
      die erste Frage muss mit einem jain beantwortet werden. Es funktioniert nicht immer, dass der passendste Anteil die Kontrolle übernimmt aber das ist auf jeden Fall eins unserer obersten Ziele. Oft genug ist es aber so, dass jemand nach vorne getriggert wird, der mit der Situation überfordert ist, panisch reagiert (weil er/sie sich nicht zurecht findet), unangemessen reagiert, viel zu klein ist oder oder oder. Das lässt sich nicht unbedingt steuern.
      In der Therapie geht es erstmal um ein gegenseitiges Kennenlernen, miteinander kommunizieren, sich nicht gegenseitig zu bekriegen, Systemstrukturen verstehen, Co-Bewusstsein entwickeln.
      Das Endziel ist bei jedem Betroffenen individuell zu betrachten. Es gibt sicher Systeme, die eine Integration anstreben um am Ende ein „Ich“ zu ergeben. Unser Ziel ist das nicht und wir glauben auch nicht das es gut wäre für uns, denn jede einzelne Abspaltung (jeder Anteil) trägt (traumatische) Erinnerungen mit sich, mit denen wir anderen vielleicht gar nicht umgehen können, geschweige denn in der Lage wären, diese zu verarbeiten und anzunehmen. Wir schließen nicht aus, dass sich der ein oder andere zusammenfindet, Anteile die gut zusammen passen, die sich das vorstellen können oder kleinere die von älteren, erwachsenen Anteilen integriert werden.
      Wir möchten ein „Wir“ bleiben, ein Leben als einzelne Person ist für uns nicht vorstellbar. Wir möchten lernen mit unserem Leben als Gemeinschaft gut umzugehen, zu einem Leben zu finden, dass es lohnt zu leben.

      Antwort

  3. dieSommers
    Mrz 23, 2014 @ 07:30:34

    Liebe Mosaiksteinchen, ich finde ihr habt das gut beschrieben. Wollte ich nur mal schreiben. Und ein spätes „Hallo“! Liebe Grüße

    Antwort

  4. Quartese
    Okt 30, 2015 @ 10:52:02

    Wünsche Euch allen die Kraft der freien Entscheidungen, Einigkeit untereinander, den gerichteten Blick nach vorne für eine gute und lebenswerte Zeit sowie die Ausbreitung der Sonne und Wärme in Deinem/Euren Herzen. Dein/Euer Leben ist wunderschön, wenn Ihr nie den Willen und die Kraft verliert das Gute zu erhalten und weiter dafür zu kämpfen. Es lohnt sich bestimmt. Kaum etwas ist schlimmer etwas zu tun, ohne es zu wollen. Ihr alle könnt es schaffen. Eure Kraft, Eure Fähigkeiten, Eure Wille und die Liebe sind die Stützen dieser instabilen Brücke. Der feste Boden unter Euren Füßen ist nicht weit entfernt… tbc

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: